Gärtnerei Krekel
Die exklusive Art zu sparen


Pflegetipps zu Petunien

Petunien brauchen im Vergleich zu den Geranien das doppelte an Wasser. Sie sollten stets darauf achten, dass die Erde etwas feucht ist. Sobald Surfinias kein Wasser mehr zur Verfügung haben, werden Sie weich und klebrig und die Blätter verlieren an Stabilität und der Duft der Petunien verstärkt sich. Das wiederum kann Blattläuse anlocken, die gerne an geschwächte Pflanzen gehen.

Immer gut feucht bis nass halten ist also schon mal ein guter Anfang.

!!!Keine Staunässe aufkommen lassen!!! Da Wurzeln auch Sauerstoff benötigen, wäre dies einem Ersticken der Pflanze gleichzusetzten. Dies gilt übrigens bei allen Frühjahrspflanzen. Keine Staunässe!

Petunien sind zum Glück sehr blühfreudig und damit das auch so bleibt, muss für genug Nahrung gesorgt werden. Wir bieten Ihnen in der Gärtnerei Krekel die sogenannte delux Erde unter den Blumenerden an.

Siehe RICHTIGE BLUMENERDE

Zusätzlich sollten Sie als Grundnahrung noch ca. 1-2 Esslöffel Langzeitdünger pro Pflanze untermischen, damit alle  Blumen ständig Zugriff auf Nährstoffe haben.

Sollte es trotz dieser reichen Düngerzugaben in seltenen Fällen nicht ausreichen und die Petunien im Spätsommer eine hellere Blattfarbe bekommen, gilt es ab diesem Zeitpunkt wöchentlich nachzudüngen! Ansonsten beginnen die Pflanzen von unten nach oben gehend Ihre Blüten abzuwerfen.

Das einzig spezifische Pflanzenproblem der Petunien sind leider die Blattläuse. Wir bieten Ihnen zum absoluten Niedrigpreis Läusestäbchen zur Bekämpfung und/oder Vorsorge an.